logo info ausstellungen programm kalender dhmd mehr suche
 

Images of The Mind

Bildwelten des Geistes aus Kunst und Wissenschaft

Deutsches Hygiene-Museum: 23. Juli bis zum 31. Oktober 2011

Mährische Galerie in Brünn / Moravská galerie v Brně: 8. Dezember 2011 bis 18. März 2012


                                           gefördert durch:                        Medienpartner:

Unbenanntes Dokument Mährische Galerie Brno Dresdner Neueste Nachrichten Kulturstiftung des Bundes

 

 

Schirmherren:

Petr Nečas, Ministerpräsident der Tschechischen Republik

Stanislaw Tillich, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen

 

 

Die Ausstellung Images of the Mind ist ein binationales Kooperationsprojekt zwischen dem Deutschen Hygiene-Museum und der Mährische Galerie in Brünn. Sie betrachtet den menschlichen Geist als ein visuelles Phänomen - von der Antike bis zur Gegenwart. Die Vorstellungen des Geistigen sind heute mitgeprägt durch die computergenerierten Gehirnbilder der Neurowissenschaften, wie sie in den Medien massenhaft publiziert werden. Aber können diese optisch attraktiven Gehirn-Scans mehr leisten, als die biologischen, chemischen und physiologischen Aspekte des Gehirns sichtbar zu machen? Was sagen sie über den Geist selbst aus? Helfen solche Darstellungen besser zu verstehen, was der Mensch ist?

 

Die Ausstellung nimmt diese aktuelle Diskussion um die Aussagekraft dieser wissenschaftlichen Visualisierungen zum Anlass, die Rolle des Bildes für das Verständnis der geistigen Fähigkeiten vor einem weiteren Horizont zu betrachten. Denn auch das uralte künstlerische und philosophische Interesse am menschlichen Geist hat einen reichen Fundus an Bildtraditionen hinterlassen. In einer einmaligen Zusammenführung hochkarätiger Kunstwerke und bedeutender Bilder aus der Wissenschaft präsentiert Images of the Mind den Geist als ein kulturelles und biologisches Phänomen. Wie diese unterschiedlichen Erkenntnisweisen sich gegenseitig beeinflusst, angeregt und ergänzt haben, kann anhand eindrucksvoller Exponate nachvollzogen werden.

Zu den ältesten Werken der Ausstellung zählen mittelalterliche Manuskripte, anatomische Zeichnungen von Leonardo da Vinci sowie Porträts von Künstlern wie Lucas Cranach d. Ä. oder Rembrandt. Weitere Höhepunkte sind Werke von Künstlern wie Max Beckmann, Max Ernst, Man Ray, Josef Beuys, Bill Viola oder Antony Gormley. Hinzu kommen Fotografien, Zeichnungen und Diagramme etwa von Sigmund Freud oder den Nobelpreisträgern Camillo Golgi und Ramón y Cajal sowie zahlreiche Beispiele modernster Bildgebungsverfahren aus renommierten neurowissenschaftlichen Instituten.

 

 

Kuratoren:

Colleen M. Schmitz (Deutsches Hygiene-Museum), Dr. Ladislav Kesner (Mährische Galerie Brünn)

 

Ausstellungsgestaltung:

chezweitz & roseapple, Berlin

 

 

Katalog:

Images of the Mind. Bildwelten des Geistes aus Kunst und Wissenschaften.

Mit Texten von Maxwell R. Bennett, Christopher Frith, Juliane Goschler, Michael Hagner, Michael Pauen, Fernando Vidal, Richard Wingate und Petr Wittlich

Wallstein Verlag, 2011 Göttingen, 24,90 €


Die Ausstellung zeigte unter anderem Werke folgender Künstler:

 

•    Ernst Barlach

•    Max Beckmann

•    Joseph Beuys

•    Santiago Ramón y Cajal

•    Lucas Cranach d.Ä.

•    René Descartes

•    Albrecht Dürer

•    Max Ernst

•    Caspar David Friedrich

•    Edvard Munch

•    Meret Oppenheim

•    Sergei Pankejeff

•    Sigmar Polke

•    Man Ray

•    Rembrandt Harmensz van Rijn

•    Arnold Schönberg

 

 

 

 
 


Kino-Spot zur Ausstellung

Animation: Stefan Matlik