Viele Menschen stehen in einem großen Raum und unterhalten sich.

Lehrerfortbildungen

Fortbildungen zur Ausstellung "Tierisch beste Freunde"

AUSSTELLUNGSPRÄSENTATION FÜR LEHRERINNEN UND LEHRER
15. November 2017, Mittwoch, 15 Uhr

Führung durch die Ausstellung mit dem Kuratoren-Team sowie Vorstellung der Bildungsangebote für Schulen
Wir bitten um Anmeldung über den Besucherservice: service@dhmd.de, Telefon: 0351 4846-400


TIERISCHES TAGEBUCH
8. März 2018, Donnerstag, 9 bis 16 Uhr

Schreibwerkstatt in Kooperation mit der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB),
mit Dr. Julia Meyer

Wozu dient und wie funktioniert Kreatives Schreiben? Wie kann ich es in der Lehrpraxis anwenden? Das Seminar vermittelt rund um das Thema „Mensch und Tier“ praktische sowie theoretische Kenntnisse zum Kreativen Schreiben. Neben Papier und guten Schreibstiften ist die Bereitschaft mitzubringen, sich auf Neues spielerisch einzulassen und die Ergebnisse der Gruppe vorzustellen.

Lehrkräften im Schuldienst wird diese Veranstaltung als Fortbildung anerkannt.

Anmeldung: www.slub-dresden.de/service/netzwerk-schreiben/details/veranstaltung/show/9421/

BUCHBARE FORTBILDUNGEN

DAUERAUSSTELLUNG UND KINDER-MUSEUM

Wir stellen Ihnen die Dauerausstellung oder das Kinder-Museum vor und erläutern Ihnen unsere Bildungsangebote für Ihre Schulform und Klassenstufen. Nach Ihren individuellen Wünschen könne wir gerne auch unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte setzen. 

ETHISCHE DEBATTEN IM MUSEUM

Wir stellen Ihnen das seit Jahren erprobte Programm „Wie wollen wir leben? Ethische Debatten im Museum“ vor. Alternativ können Sie auch eine vertiefende thematische Fortbildung zu einem der dort behandelten Themenfelder vereinbaren..

LERNEN IM MUSEUM

Wie können Museen als Lernorte genutzt werden? Was und wie lernen Kinder und Jugendliche in Museen? In dieser Fortbildung laden wir Sie dazu ein, sich mit den Potenzialen des Museums als Lern- und Erfahrungsraum zu beschäftigen und museumsspezifische Vermittlungsformen kennenzulernen.

FORSCHENDES LERNEN IM MUSEUM

Mit den Methoden des Forschenden Lernens werden Kinder und Jugendliche dazu motiviert, eigene Fragen zu stellen. Sie unterstützen sie dabei, selbstständig Antworten zu erarbeiten und ihre Arbeitsergebnisse zu präsentieren. Mit ihrem spezifischen Erfahrungspotenzial bieten Museen für diese Lernfomen ein perfektes Betätigungsfeld.In unserer Fortbildung lernen Sie Methoden für die unterschiedlichen Arbeitsphasen kennen und erproben diese teilweise vor Ort. Die Fortbildung ist geeignet für alle Fächer, Klassenstufen und Schulformen.