Ferienprogramm

Das DHMD-Sommerferienprogramm für Gruppen

Großstadtbienen

27. bis 30. Juni und 4. bis 7. Juli, mit Anmeldung
Workshop für Kinder ab 7 Jahren, Dauer: ca. 2 Stunden

Können Bienen überhaupt in der Stadt leben? Und wofür brauchen wir sie eigentlich? Was würde außer dem Honig  sonst noch auf unseren Tellern fehlen, wenn es keine Bienen mehr gäbe? In unserem Workshop erforscht ihr diese und andere Fragen im Themenraum „Essen und Trinken“ und an einem echten Bienenstock im Museumsgarten. Zusammen mit einem Imker werdet ihr sehen, wie ein Bienenvolk lebt, wie eine Bienenwohnung von innen aussieht und was Bienen alles sammeln. Und als Stärkung gibt’s natürlich Honigbrötchen!

Papperlapapp!

4. bis 7. Juli, 11. bis 14. Juli und 2. bis 4. August
Führung mit Kreativangebot rund um das Thema Sprache für Kinder ab 7 Jahren , Dauer: ca. 90 Minuten

Ob Lautsprache, Fingeralphabet oder Brailleschrift, ob Schreibfeder oder Smartphone, Gedicht oder Werbeslogan – Sprache ist vielseitig und auf jeden Fall mehr als nur leeres Gerede. Bei einem Rundgang durch die Ausstellung kommen wir Worten, Zeichen und Gesten auf die Spur. Im Anschluss lädt eine Sprachwerkstatt dazu ein, mit Buchstaben und Zeichen zu experimentieren oder sich zum Bleistift im Zungenbrecher-schnell-sprechen zu üben.

Alles nur Geschmackssache? Probiert doch selbst!

18. bis 21. Juli, 25. bis 28. Juli, mit Anmeldung
Führung mit Kreativangebot rund ums Riechen und Schmecken für Kinder ab 7 Jahren , Dauer: ca. 90 Minuten

Lavendel, Rosmarin, Kresse, Basilikum oder Petersilie – viele Kräuter geben unserem Essen erst Duft, Aroma und Farbe, machen es abwechslungsreicher und manchmal auch gesünder. Im Themenraum „Essen und Trinken“ erfahrt ihr mehr über das Riechen und Schmecken, und im Museumsgarten könnt ihr frische Kräuter mit allen Sinnen entdecken. Ein Duftmemory zeigt euch, wie gut ihr euch schon auskennt, und in einem selbst hergestellten Kräutersalz könnt ihr eure Lieblingskräuter mit nach Hause nehmen

Dome LAB – Entdecke, was du drauf hast!

Kreativcoaching gegen schlechte Noten

Kurs 1: 10. bis 15. Juli, täglich 10 bis 17 Uhr
Kurs 2: 17. bis 22. Juli, täglich 10 bis 17 Uhr

Der Notenschnitt auf deinem letzten Zeugnis war 3,0 oder schlechter? Schulthemen interessieren dich nicht, und du verbringst deine Zeit lieber vor dem Computer als mit Hausaufgaben? Du hast das Gefühl, dass dich Lehrer und Mitschüler nicht verstehen oder kannst dem Unterricht nur schwer folgen, weil Deutsch nicht deine Muttersprache ist?

Mit dem Dome LAB Kreativcoaching zeigen wir, welche Potentiale in dir schlummern! Zusammen mit anderen Schülern stellst du unter dem Thema „Abenteuer Mensch“ eine Performance mit selbst entwickeltem Sound und 360°-Projektionen auf die Beine. Professionelle Medienkünstler stehen dir  dafür zur Seite. Wer mit tollen Sounds, coolen Tanzschritten und riesigen Projektionen in einem sieben Meter hohen Kuppelzelt sein Publikum verzaubert, dem fällt danach oft auch der Schulalltag leichter.

Im Rahmen einer sozialpädagogischen Betreuung analysieren wir gemeinsam, wo die Probleme in deinem Schulalltag liegen und suchen nach Lösungen. Ein Einzelcoaching ist bei Bedarf bis zum Ende des Schuljahres möglich. Das einwöchige Schülercamp dient zur Erhöhung der Ausbildungs- und Beschäftigungsfähigkeit sowie zur Beseitigung individueller schulischer Defizite. Es richtet sich an sächsische Schülerinnen und Schüler der 7. bis 12. Klasse,

  die im letzten Zeugnis einen Schnitt von 3,0 oder schlechter hatten oder

  deren Schule eine Teilnahme empfiehlt, weil ein beson derer Unterstützungsbedarf besteht, insbesondere im Hinblick auf eine mögliche Gefährdung der Versetzung.