Erwachsene

Überblick

Wenn Sie das Museum in einer Gruppe besuchen möchten, lernen Sie unsere Ausstellungen am besten in einer der rund einstündigen Führungen kennen. Wir bieten diese Rundgänge übrigens auch auf Tschechisch, Englisch, Französisch und in anderen Fremdsprachen an.

Unser Besucherservice berät Sie gern und nimmt Ihre Buchungen entgegen.

An den Wochenenden finden kostenlose öffentliche Führungen statt, an denen Sie als Einzelbesucher ohne Voranmeldung mit einem gültigen Museumsticket teilnehmen können.

Führungen in der Dauerausstellung

Im Vordergrund ein 300000fach vergrößertes Chromosom, dahinter steht eine junge Frau vor dem Modell einer Zelle. Im Hintergrund das Modell einer Fruchtfliege, das etwa so groß wie ein Mensch ist.

Abenteuer Mensch. Die Highlights der Dauerausstellung

Was bestimmt unsere Vorstellungen vom menschlichen Körper? Wie definieren wir den Beginn des Lebens? Hat sich unser Blick auf das Älterwerden verändert? Was ist eigentlich schön? Oder: Was macht eine gesunde Ernährung aus? Wir stellen Ihnen faszinierende Exponate wie die Gläserne Frau, anatomische Modelle, Wachsmoulagen und andere Objekte der Sammlung vor, anhand derer wir diese Fragen diskutieren können.

Von der Volkbildungsstätte zum populären Wissenschaftsmuseum

Seit seiner Gründung 1912 durch den Odolfabrikanten Karl August Lingner ist das Deutsche Hygiene-Museum vieles gewesen: Volksbildungsstätte und Lehrmittelfabrik, rassehygienische Propagandazentrale der Nazis und Gesundheitserziehungseinrichtung der DDR, und immer ein Experimentierfeld für innovative Ausstellungsformate. Hier erfahren Sie, wie sich der Themenkomplex Mensch-Körper-Gesundheit historisch verändert hat.

Führung in der Sonderausstellung "Scham. 100 Gründe, rot zu werden"

Die linke Bildhälfte zeigt die Miniaturausgabe der Praxis von Sigmund Freud, die Naturfarben wie grün und braun hat. Die rechte Bildhälfte zeigt bunte Playmobilfiguren, die die biblische Geschichte von Zachäus nachstellen. Beide Miniaturausgaben werden von der gleichen Besucherin im Hintergrund beobachtet.

...und wofür schämen Sie sich?

Schamlosigkeit gilt heute als cool - Schamhaftigkeit als peinlich. Für das Zusammenleben in der Gesellschaft ist Scham aber unverzichtbar. Der Rundgang lädt ein, die unterschiedlichen Funktionen von Scham für Individuum und Gesellschaft zu erkunden. Dabei geht es auch um Konsequenzen der Verschiebung von Schamgrenzen in der digitalen Welt. Was wollen wir von uns zeigen, was lieber verbergen? Mit welchen gesellschaftlichen Konventionen, Normen und Erwartungen gehen wir mit und wann verweigern wir uns?

Führung in der Sonderausstellung "Sprache. Welt der Worte, Zeichen, Gesten"

Von wegen A – Z

Wie kommen wir zu den Worten? Können auch Tiere sprechen? Welche Schriftzeichen und Schreibutensilien verwenden Menschen und was verrät das über ihre Sprache und Kultur? Und mit welchen sprachlichen Mitteln verständigen sich Menschen, die nicht hören oder sehen können? In der Ausstellung laden Exponate, Medien und interaktive Stationen dazu ein, die Vielfalt und den Wandel von Sprache und Schrift zu erkunden.

Architekturführung

Von Wilhelm Kreis bis Peter Kulka

Zwischen Bauhaus und Neoklassizismus: Diese Architekturführung präsentiert Ihnen das Musemsgebäude von Wilhelm Kreis als ein imposantes Architekturzeugnis der Weimarer Republik und erzählt auch von der wechselvollen Geschichte des Museums. Sie werden Räume kennenlernen, die Ihnen sonst  nicht zugänglich sind, und erfahren, was es mit den verschwundenen Wandgemälden von Otto Dix und Gerhard Richter auf sich hat.